top of page

Seniorentag in Schalkenbach-Vinxt

„Endlich kann die Gemeinde wieder einen Seniorentag veranstalten!“ Mit diesen Worten begrüßte Ortsbürgermeister Thomas Weber am 16. Oktober die Seniorinnen und Senioren, die der Einladung in großer Zahl gefolgt waren. Er ging auf die zum Teil dramatischen Ereignisse und Veränderungen der letzten Jahre ein und hob die Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde bei der Bewältigung der Folgen der Flutkatastrophe im Ahrtal hervor. Groß war die Wiedersehensfreude bei der Seniorenfeier nach der coronabedingten, zweijährigen Pause. Angeregte Gespräche und gute Laune prägten das Treffen der Generation 65plus in der herbstlich geschmückten Jägersberghalle. Bewirtet wurden die Gäste vom Gemeinderat samt Partnern und Partnerinnen. Die Planung und Vorbereitung des Treffens hatten die Ratsmitglieder Nicole Kreyer und Christel Reuter übernommen. Die Seniorinnen und Senioren erwartete ein kurzweiliges, abwechslungsreiches Programm. Der Gospelchor der evangelisches Kirchengemeinde Bad Neuenahr unter Leitung von Andrea Stenzel erfreute die Besucher*innen mit einem mitreißenden Auftritt und konnte neue Fans für die Gospelmusik gewinnen. Thea Gödderz aus Schalkenbach, die auch beim Mundartabend in Königsfeld ein gerngesehener Gast ist, berichtete aus der Mottenkiste und weckte mit ihrem Vortrag Erinnerungen an die Kindheit auf dem Dorf. Ein Mitsingkonzert mit der Westumer Chorleiterin Andrea Eller rundete das Programm ab. Beim „Rievkochewalzer“, „Marmor, Stein und Eisen bricht“ und vielen anderen Volksliedern und Schlagern sangen die Senior*innen begeistert mit. Auch Johannes Bell, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Brohltal, besuchte die Feier und richtete ein kurzes Grußwort an die Anwesenden. Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Thomas Weber ehrte er Maria Harst und Peter Thelen als älteste Besucher. Nach dem gemeinsamen Abendessen klang die Seniorenfeier gemütlich aus und immer wieder war zu hören, dass die persönlich Begegnung und die Gespräche nach der langen Zeit des Rückzugs eine große Freude waren.

Pressemitteilung der Gemeinde Schalkenbach-Vinxt

Comments


bottom of page